« Liam Neeson | Main | Prinzessin Leia Organa »

Montag, Mai 03, 2010

Luke Skywalker

Luke Skywalker ist der Hauptprotagonist der Star-Wars-Filme Star Wars Episode 4: Eine neue Hoffnung, Star Wars Episode 5: Das Imperium schlägt zurück und Star Wars Episode 6: Die Rückkehr der Jedi-Ritter. Er wird von dem Schauspieler Mark Hamill gespielt. 2008 wurde Luke Skywalker vom Empire-Magazin als einer der 100 größten Filmcharaktere aller Zeiten gewählt.

Luke ist der Hauptprotagonist in der ursprünglichen Star-Wars-Trilogie, der die Wege der Jedi erlernt und zu einer wichtigen Persönlichkeit für die Rebellenallianz im Kampf gegen das Galaktische Imperium avanciert.

Als Sohn der früheren Königin von Naboo und Republikanischen Senatorin Padmé Amidala und ihrem Ehemann, Anakin Skywalker (dem späteren Sith-Lord Darth Vader), ist Luke Mitglied einer Familie, bei der die Macht sehr stark ausgeprägt ist. Desweiteren ist Luke Skywalker der Zwillingsbruder von Prinzessin Leia Organa vom Planeten Alderaan.

Star Wars Episode 3: Die Rache der Sith

In der chronologischen Reihenfolge der Star-Wars-Filme taucht Luke Skywalker zum ersten Mal am Ende von Star Wars Episode 3: Die Rache der Sith auf, als er und seine Zwillingsschwester Leia auf Polis Massa geboren werden.

Als Padmé Amidala bei der Geburt stirbt, verstecken die Jedi-Meister Yoda und Obi-Wan Kenobi die Kinder vor ihrem Vater und dem Imperator Palpatine, dem Anführer der neuernannten Galaktischen Republik.

Star Wars Episode 4: Eine neue Hoffnung

Den ersten vollständigen Auftritt von Luke Skywalker in der Star-Wars-Reihe ist in Star Wars Episode 4: Eine neue Hoffnung. Sein Charakter repräsentiert die Urform des klassischen Helden: ein junger Mann, den das Abenteuer ruft, der hinaus geht und sich den Prüfungen stellt und anschließend siegreich zu seinem Volk zurückkehrt.

Luke lebt ein eintöniges Leben auf Tatooine mit seiner Tante und seinem Onkel, die die wahre Geschichte über seinen Vater vor ihm verborgen gehalten haben. Zu Anfang möchte er zusammen mit seinem langjährigen Freund Biggs Darklighter der Imperialen Akademie beitreten, wird jedoch von seinem Vater zurückgehalten, weil dieser ihn für die Feldarbeiten braucht.

Den ersten Schritt auf dem Weg zu seinem Schicksal macht Luke Skywalker, als sein Vater die zwei Droiden C-3PO und R2-D2 kauft, von denen der letztere eine Botschaft für einen gewissen Obi-Wan Kenobi mit sich trägt.

Obi-Wan erzählt Luke Skywalker später, das dessen Vater einst ein Jedi war und zeigt ihm dann das Lichtschwert seines Vaters. Daraufhin erzählt er ihm, dass sein Vater von einem verräterischen Jedi namens Darth Vader getötet wurde. Obi-Wan bietet Luke an, ihn mit nach Alderaan zu bringen und ihn in die Lehren der Jedi einzuweisen, was Luke zunächst ablehnt.

Als Luke Skywalker jedoch herausfindet, dass seine Tante und sein Onkel von Imperialen Sturmtruppen getötet wurden, ändert er seine Meinung und möchte Obi-Wan begleiten, welcher die beiden Schmuggler Han Solo und Chewbacca anheuert, damit sie sie auf ihrem Schiff, dem Millenium Falken, nach Alderaan bringen.

Alderaan wurde jedoch inzwischen von der neuen Superwaffe des Imperiums, dem Todesstern, zerstört. Der Gruppe gelingt es, sich auf den Todesstern zu schleichen und die dort gefangen gehaltene Prinzessin Leia zu befreien.



Luke Skywalker mit Prinzessin Leia und Han Solo


Bei ihrer Flucht stellt sich Obi-Wan Darth Vader in einem Lichtschwertduell, lässt sich jedoch von diesem Töten, als er Luke erblickt. Lukes Herz ist zerbrochen; dennoch findet er die Kraft (mit der Hilfe von Obi-Wans Geist), die Rebellenallianz zu unterstützen und schließlich den Todesstern zu zerstören.

Star Wars Episode 5: Das Imperium schlägt zurück

In Star Wars Episode 5: Das Imperium schlägt zurück (drei Jahre nach den Ereignissen aus Episode 4) ist Luke Skywalker inzwischen ein Leutnant in der Rebellenallianz und Anführer eines Kampfgeschwaders. Während einer Mission auf dem Eisplaneten Hoth wird er beinahe von einem Wampa getötet; er kann jedoch mithilfe der Macht und seines Lichtschwerts aus dessen Höhle entkommen. In der eisigen Ödnis sieht er den Geist von Obi-Wan, welcher im den Auftrag gibt, zum Planeten Dagobah zu reisen und dort sein Training unter dem Jedi-Meister Yoda abzuschließen.

Als das Imperium den Rebellenstützpunkt auf Hoth entdeckt, führt Luke Skywalker sein Geschwader an, um Schutz für die Evakuierung zu geben. Als er schließlich mit seinem X-wing dem Eisplaneten Hoth entkommen kann, begibt er sich nach Dagobah, anstatt sich mit der Allianz neu zu gruppieren.

Dort trifft er auf Yoda und macht ein knallhartes Jedi-Training mit ihm durch, was die Macht in ihm sehr schnell ansteigen lässt. Er wird jedoch gewarnt, dass die Macht ein zweischneidiges Schwert ist; seine dunkle Seite ist sehr verführerisch und könnte ihn zu einem Helfer des Bösen machen, sollte er seinem Zorn und seinem Hass nachgeben.



Luke Skywalker trainiert mit Meister Yoda


Sein Training wird unterbrochen, als er eine Vision von seinen Freunden hat, wie sie sich in Gefahr befinden. Gegen den Rat von Obi-Wan und Yoda reist er zur Wolkenstadt, um sie zu retten, wird jedoch in ein Lichtschwertduell mit Darth Vader gelockt.

Wie seine beiden Trainer ihn gewarnt hatten, ist Luke noch nicht stark genug, um gegen Darth Vader anzutreten, und Vader trennt ihm während des Kampfes die rechte Hand ab. Anschließend offenbart er sich gegenüber Luke Skywalker als sein Vater und bietet ihm gleichzeitig an, sich der dunklen Seite anzuschließen, um zusammen mit ihm über die Galaxie zu herrschen.

Luke beschließt jedoch, lieber zu sterben, als sich der dunklen Seite anzuschließen und lässt sich in einen Reaktorschacht fallen. Kurz darauf wird er hinaus ins All gestoßen und kann sich gerade noch an einer Antenne festhalten. Telepathisch bittet er Prinzessin Leia um Hilfe, welche ihn schließlich zusammen mit Han Solo in dem Millenium Falken retten kann.

Star Wars Episode 6: Die Rückkehr der Jedi-Ritter

In dem Film Star Wars Episode 6: Die Rückkehr der Jedi-Ritter, welcher ein Jahr nach den Ereignissen aus Episode 5 spielt, gelingt es Luke Skywalker, zusammen mit Leia, den Droiden und Lando Calrissian, Han Solo aus den Händen des Gangsters Jabba the Hutt zu befreien, welcher Han Solo zuvor in Carbonit einfrieren ließ.

Luke Skywalker kehrt nach Dagobah zurück, um dort sein Training mit Yoda zu vollenden. Yoda liegt jedoch im Sterben und teilt Luke noch mit, dass er eine Zwillingsschwester hat. Yoda erzählt Luke weiterhin, dass er sich Darth Vader stellen muss, um ein wahrer Jedi zu werden.

Luke glaubt noch immer an das Gute in seinem Vater und stellt sich ihm auf dem Planeten Endor, um ihn zum Guten zu bekehren. Darth Vader und der Imperator jedoch stellen sich dagegen und möchten Luke Skywalker stattdessen zur dunklen Seite bekehren.

Widerwillig stellt sich Luke schließlich Vader in einem erneuten Lichtschwertduell, welches er gewinnt und die Hand von Vader abschlägt. Der Imperator befiehlt Luke, seinen Vater Darth Vader nun zu töten, was Luke jedoch ablehnt und als Zeichen des Trotzes sein Lichtschwert beiseite wirft.



Luke Skywalker schlägt Vader die Hand ab


Dies erzürnt den Imperator, der sich nun daran macht, Luke Sykwalker endgültig zu töten. Als der verletzte Darth Vader seinen Sohn beim Sterben zusieht, kehrt das Gute wieder in ihn zurück und er rettet seinen Sohn, indem er den Imperator hochhebt und ihn in einen endlosen Schacht hinunterwirft.

Posted by at 3:00 PM
Edited on: Montag, September 13, 2010 3:40 PM
Categories: Star Wars - Episode 4