Star Wars Episode 4 - Eine neue Hoffnung

Der Film Star Wars, welcher später in Star Wars Episode 4: Eine neue Hoffnung umbenannt wurde, ist ein amerikanischer Science-Fiction Film von Regisseur und Drehbuchautor George Lucas. Es war der zuerst gedrehte Film in der Star-Wars-Saga, jedoch der vierte Teil innerhalb der Geschichte selbst.

Die Handlung

Die Galaxie befindet sich in einem Bürgerkrieg. Spione der Rebellen-Allianz haben Pläne des Todessterns des Galaktischen Imperiums gestohlen: eine Raumstation, die in der Lage ist, einen gesamten Planeten auszulöschen. Die Anführerin der Rebellen, Prinzessin Leia (Carrie Fisher), ist im Besitz der Pläne, doch ihr Schiff wird von den Imperialen Kräften unter Führung des bösen Lord Darth Vader gefangen genommen. Noch bevor sie geschnappt wird, versteckt Leia die Pläne im Speicher eines Droiden namens R2-D2, zusammen mit einer holografischen Aufnahme. Der kleine Droid entkommt zusammen mit seinem Gefährten C-3PO auf die Oberfläche des Wüstenplaneten Tatooine.



Darth Vader nimmt Prinzessin Leia gefangen


Die zwei Droiden werden ziemlich bald von Jawa-Händlern gefangen genommen, die die beiden an den Bauern Owen Lars und seinen Neffen, Luke Skywalker (Mark Hamill), weiterverkaufen. Als Luke R2-D2 sauber macht, löst er aus Versehen einen Teil von Leias holografischer Botschaft aus, in welcher sie einen Obi-Wan Kenobi um Hilfe bittet. Der einzige "Kenobi", den Luke kennt, ist ein alter Einsiedler namens Ben Kenobi, der in den nahegelegenen Hügeln wohnt; Owen bestreitet jedoch jegliche Verbindung und behauptet, dass Obi-Wan längst tot sei.

Während des Essens gelingt es R2-D2, zu entkommen und sich auf die Suche nach Obi-Wan zu begeben. Am nächsten Morgen machen sich Luke und C-3PO auf, um ihn zurückzuholen und treffen unterwegs Ben Kenobi, der sich tatsächlich als Obi-Wan Kenobi zu erkennen gibt und Luke und die Droiden zu seiner Hütte führt. Dort erzählt er Luke von seiner Zeit als Jediritter. Die Jedi waren die Hüter und Frieden und Gerechtigkeit in der Galaxie, bevor sie vom Imperium ausgelöscht wurden.



Obi-Wan Kenobi erzählt dem jungen Luke Skywalker von der Macht


Obi-Wan erzählt Luke von einem mysteriösen Energiefeld, welches er die "Macht" nennt, von welcher die Jedi ihre Kraft schöpfen; ausserdem zeigt er ihm die Waffe eines Jedi: ein Lichtschwert. Ausserdem erzählt er Luke über seine Beziehung zu Lukes Vater, der ebenfalls ein Jedi war, von dem er behauptet, dass er verraten und ermordet wurde von Darth Vader, einem ehemaligen Schüler von Obi-Wan, der zur "dunklen Seite der Macht" übergetreten war.

Obi-Wan sieht anschließend Prinzessin Leias Botschaft, in der sie ihn anfleht, R2-D2 und mit ihm die Pläne des Todessterns zu ihrem Hematplaneten Alderaan zu bringen, wo ihr Vater die Pläne empfangen und auswerten soll. Obi-Wan bittet Luke darum, die Wege der Macht zu erlernen. Nachdem er sich zunächst dazu weigert, findet Luke sein Haus zerstört und seine Tante und seinen Onkel von den Imperialen Sturmtruppen ermordet wieder, welche nach den Droiden gesucht hatten. Luke willigt ein, mit Obi-Wan nach Alderaan zu gehen, und beide heuern auf Mos Eisley den Schmuggler Han Solo und seinen Wookie Co-Piloten Chewbacca an, um sie auf ihrem Schiff, dem Millenium Falken, dorthin zu transportieren.



Han Solo, Chewbacca, Obi-Wan Kenobi und Luke Skywalker begeben sich nach Alderaan


Unterdessen wurde Leia auf dem Todesstern gefangen genommen und weigert sich, den Standort der geheimen Rebellenbasis preiszugeben. Grand Moff Tarkin, der kommandierende Offizier des Todessterns und Vaders Vorgesetzter versucht, Leia Informationen zu entlocken, indem er mit der Zerstörung des Planeten Alderaan droht. Leia tut, als würde sie einlenken und gibt einen falschen Planeten als Rebellenstützpunkt an, was Tarkin aber nicht davon abhält, Alderaan trotzdem zu zerstören, um so die Macht der neuen Waffe des Imperiums zu demonstrieren.

Als der Millenium Falke bei den Koordinaten Alderaans ankommt, findet er nur eine Wolke aus Schutt vor. Der Falke folgt einem TIE-Fighter in Richtung des Todessterns und wird anschließend von der Station nach oben gesogen, ohne dass die Besatzung sich wehren kann. Die Gruppe flüchtet aus dem Falken und schließen sich in einem Kommandoraum ein, während sich Obi-Wan aufmacht, um den kraftvollen Beamstrahl zu deaktivieren, sodass sie wieder davon fliegen können.



Grand Moff Tarkin lässt den Planeten Alderaan durch den Todesstern zerstören


Währenddessen merkt Luke, dass sich Leia auch an Bord befindet und exekutiert werden soll. Han, Luke und Chewbacca beschließen, die Prinzessin zu retten und zu befreien. Auf ihrem Weg zurück zum Millenium Falken finden sie Obi-Wan und Darth Vader bei einem Lichtschwertduell vor. Kurz bevor die Besatzung das Schiff betritt, lässt sich Obi-Wan absichtlich von Vader töten, während sein Körper verschwindet und nur noch sein Umhang und sein Lichtschwert übrig bleibt.



Obi-Wan Kenobi und Darth Vader duellieren sich in einem Lichtschwertkampf


Der Falke reist zum Rebellenstützpunkt nach Yavin IV, wo die Pläne des Todessterns von den Rebellen ausgewertet und auf Schwachstellen untersucht wird. Um die Schwachstelle auszunutzen, benötigen die Rebellen eine Gruppe von Ein-Mann-Kämpfern, die die gewaltigen Abwehrapparate des Todessterns unterlaufen und eine kleine Ventilationsöffnung angreifen sollen. Luke schließt sich dem Angriffsteam an, während Han, trotz der Bitte von Luke zu bleiben, seine Belohnung für die Rettung von Leia einsammelt und verschwindet.

Der Angriff wird vollzogen, als sich der Todesstern im System ankommt, dessen Lage jetzt bekannt wird, da Vader zuvor ein Zielsuchgerät im Millenium Falken platzieren ließ. Die Rebellenkämpfer müssen schwere Verluste hinnehmen und verfügen nach mehreren fehlgeschlagenen Angriffen nur noch über eine handvoll von Piloten, unter ihnen Wedge Antilles.



Die Rebellen müssen schwere Verluste hinnehmen


Vader erscheint in einem TIE-Interceptor mit seiner eigenen Gruppe von Kämpfern und beginnt damit, das Rebellenschiff anzugreifen. Luke bemerkt, dass er nur noch einer der letzten überlebenen Piloten ist, und startet einen Angriff, während Vader sich ihm immer mehr nähert. Kurz bevor Vader einen Schuss abfeuern will, um Lukes Schiff zu zerstören, taucht plötzlich der Millenium Falken auf und greift Vader und seine Flügelmänner an und lässt Vader mit seinem Schiff durch das All sausen.

Als sich Luke kurz vor dem Zielpunkt befindet, vernimmt er die Stimme Obi-Wan Kenobis, der ihm sagt, dass er die Macht benutzen soll. Luke schaltet den Zielcomputer aus und feuert einen erfolgreichen Schuss in Richtung des Todessterns, welcher diesen zerstört, noch kurz bevor er eingesetzt werden kann, um den Rebellenstützpunkt zu zerstören. Später werden Luke und Han in einer offiziellen Zeremonie für ihren heldenhaften Einsatz Medaillen verliehen.


 
Luke Skywalker schaltet mit einem präzisen Schuss den Todesstern aus



Home