« Jabba the Hutt | Main | Todesstern »

Montag, März 08, 2010

Anakin Skywalker

Anakin Skywalker (41 BBY - 4 ABY) ist ein fiktionaler Charakter aus der Star-Wars-Saga. Anakin wurde in den Filmen als Kind von Jake Lloyd, als junger Mann von Hayden Christensen und von Sebastian Shaw als sterbender, alter Mann dargestellt (die Rolle des hinter der Maske befindlichen Darth Vader wurde von David Prowse gespielt). Der Name Anakin bedeutet übrigens "Krieger."

Anakin "Ani" Skywalker galt für viele (besonders Qui-Gon Jinn) als der Auserwählte, der das Gleichgewicht in der Macht wiederherstellen sollte. Anakins arrogantes Verhalten und seine emotionalen Unsicherheiten ließen ihn jedoch letztlich zur Dunklen Seite der Macht überlaufen und zu Darth Vader werden.

Die dunkle Bedrohung

Anakin Skywalker ist der Sohn von Shmi Skywalker und laut Qui-Gon Jinn in Star Wars Episode 1: Die dunkle Bedrohung wurde er etwa im Jahre 41 BBY geboren. In Die dunkle Bedrohung erscheint Anakin als kleiner, 9-jähriger Junge. Er wird von den beiden Jedi-Rittern Qui-Gon Jinn und Obi-Wan Kenobi auf Tatooine gefunden, und nachdem seine Gaben sichtbar werden, ist Qui-Gon davon überzeugt, dass es sich bei dem Jungen um den Auserwählten handelt, der der Macht das Gleichgewicht bringen wird.



Anakin Skywalker als junger Knabe


Nach Qui-Gons Tod wird Anakin Skywalker von Obi-Wan zum Jedi ausgebildet, obgleich einige Jedis ihre Bedenken hinsichtlich seines Charakters äußern. Im Laufe der Ereignisse trifft er auch auf Padmé Amidala, damals noch eine Teenagerin, und zwischen den beiden entsteht eine starke Bindung.

Angriff der Klonkrieger

In Star Wars Episode 2: Angriff der Klonkrieger trifft sich Anakin, inzwischen ein junger Mann und ein etwas eingebildeter Jedi-Lehrling, erneut mit Padmé, in die er sich stark verliebt hat. Er wird mit der Aufgabe beauftragt, Padmé zu beschützen und erzählt in einem privaten Gespräch von seinem Misstrauen der politischen Ereignisse und dass es seiner Meinung nach einem einzelnen, starken Führer braucht.

Nach dem Tod seiner Mutter Shmi durch Tusken Raiders wird Anakins dunkle Seite immer deutlicher, als er den ganzen Stamm in blutiger Rache vernichtet. Nachdem er in einem Lichtschwertduell mit Count Dooku seinen rechten Arm verliert, endet der Film mit Anakins Hochzeit mit Padmé von Naboo.



Count Dooku trennt Anakin Skywalker den rechten Arm ab


Die Rache der Sith

In Star Wars Episode 3: Die Rache der Sith ist Anakin ein Jedi-Ritter und ein Held der Klonkriege. Er und Obi-Wan Kenobi unternehmen einen Versuch, Palpatine zu befreien, welcher von Count Dooku und dem Separatistenanführer General Grievous gefangengenommen wurde. Während der Befreiungsaktion enthauptet Anakin Count Dooku kaltblütig auf Palpatines Drängen.

Später offenbart Palpatine gegenüber Anakin, dass er der Sith-Lord Darth Sidious ist und dass er mithilfe der Dunklen Seite der Macht Padmés Leben retten kann, von welcher Anakin glaubt, dass sie sterben wird. Anakin berichtet schließlich Mace Windu von Palpatine, doch als dieser Palpatine töten will, wird er von Anakin durch Abschlagen seines rechten Arms daran gehindert, und Palpatine vernichtet Mace Windu mithilfe seiner Blitze. Anakin verpflichtet sich fortan den Sith als Palpatines Schüler und wird in Darth Vader umbenannt.



Palpatine tötet den wehrlosen Mace Windu mithilfe seiner Blitze


Am Ende des Films stellt er sich in einem Lichtschwertduell seinem Lehrer Obi-Wan Kenobi, welches er verliert und von umherschießender Lava fast vollständig verbrannt wird. Palpatine entwickelt für ihn einen Spezialanzug, welcher es ihm ermöglicht, als halb Mensch, halb Maschine, weiterzuleben.

Anakin Skywalker als Darth Vader

Von der Zeit nach Episode 3 bis zu Episode 6 war Anakin Skywalker bekannt als Darth Vader. Während dieser Zeit entwickelt sich Darth Vader zum brutalen Vizekommandeur des Galaktischen Imperiums. Er hat Millionen auf dem Gewissen, unter ihnen auch fast die gesamte Jedi-Ordnung. Vader foltert Prinzessin Leia, von der er nicht wusste, dass sie seine eigene Tochter war. Auch seinem Sohn Luke Skywalker nimmt er mehrere Male beinahe das Leben.



Darth Vader und Luke Skywalker in ihrem finalen Kampf


Luke Skywalker, sein Sohn, setzt alles auf eine Karte, kann seinen Vater Anakin aber letztendlich wieder von der Dunklen Seite der Macht abbringen. Am Ende von Star Wars Episode 6: Die Rückkehr der Jedi-Ritter stirbt denn auch Darth Vader und der alte Anakin Skywalker kehrt wieder zurück.

Posted by at 9:14 AM
Edited on: Mittwoch, Dezember 22, 2010 3:25 AM
Categories: Star Wars - Episode 1